Hauptmenü

21994b90-a031-4d07-8e36-1355823859b0
Picture of 2023

2023

nH Jubireise 2023

Am Auffahrtsdonnerstag früh fuhren wir mit dem Gössi-Car los. Bereits ein paar Minuten nach der Abfahrt wurden die präzise geplanten Apéros ausgepackt und in der jeweiligen Gruppe genossen. Kurz vor 11 Uhr sind wir dann in der Felsengartenkellerei angekommen. Als die meisten von uns einen bestimmten Ort aufgesucht hatten, um sich von dem im Car getrunkenen zu entledigen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf und bestiegen den Planwagen. Anders als vorgestellt wurden diese nicht von Pferden, sondern von Traktoren gezogen. Als der erst Anstieg unserer Felsengarten-Weinkult-Tour geschafft war, wurden wir mit einem Gläschen Secco begrüsst. Selbstverständlich wurde uns eine Erklärung des Betriebes, die Herstellung der Weine und die schöne hügelige Umgebung wo wir uns befanden nicht vorenthalten. Bei schönstem Sonnenschein fuhren wir mit den Planwagen durch die Rebberge sogenannte Felsengärten, welche sich in den terrassierten Steillagen an Neckar und Enz befinden. Beim zweiten Halt präsentierte man uns den Rosé-Secco, welcher sehr leicht bekömmlich und bei den Meisten sehr beliebt war. Nach dem posieren für das Gruppenfoto, ging es auf dem steilen und kurvigen Weg zurück zur Felsengartenkellerei. Die vielen Menschen dort bewiesen uns warum dies als beliebtes Ausflugziel in der Region gilt. Im obersten Stock des Gebäudes erwarteten uns hübsch gedeckte Tische mit den Vesper-Platten (Wurst, Käse, Antipasti) wo auch die versprochene 4er-Wein-Probe stattfand. Die vier Weine wurden separat serviert und konnten nach der Erklärung einer versierten Dame verkostet werden. Nach dem gemütlichen Essen und Trinken haben sich Einige im Laden der Kellerei reichlich eingedeckt. Anschliessend fuhr uns der Car nach Stuttgart in das komfortable 4* Hotel. Nach dem die Zimmerkarten verteilt worden waren stand der Abend allen zur freien Verfügung. Dieser wurde sehr individuell gestaltet, einige haben gemütlich ein feines Nachtessen und das Nachtleben genossen, andere haben zur später Stunde eine selbst kreierte Standort-Tasche-Mensch-Suchaktion durch die Wohnquartiere der Stadt gemacht.

Der Freitag startete für die meisten im Frühstückssaal des Hotels. Anschliessend brachte uns der Car in die Innenstadt wo wir am Marienplatz von den beiden Guides bereits erwartet wurden. Nachdem wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden erwartete uns die Stäffele-Tour. Die mit einer Begrüssung und der Info der Guides startete. Info; die Zacke (Zahnradbahn) wird für diese Tour nicht genutzt, da alles gelaufen wird. Die Stuttgarter preisen übrigens ihre Attraktion wie folgt an; Willkommen auf den heimlichen Wahrzeichen der Stadt – die Stuttgarter Stäffele. Die Stuttgarter Stäffelestour sind aussergewöhnliche Stadtführung über die heimlichen Wahrzeichen der Stadt. Sie sind eine einzigartige Kombination aus Natur, Kultur und Stuttgarter Stadtgeschichte. Denn, Stuttgart ist einzigartig! …oder noch sehenswürdiger und herziger beschrieben… Durch die Lage im Talkessel gibt es in Stuttgart so viele Freilufttreppen – auch liebevoll Stäffele genannt – wie kaum in einer anderen Stadt. Verwunschene Wege und schöne Aussichtsplätze sorgen bei unseren originellen, treppenintensiven Rundwegen dafür, dass Ihnen auch nach der 100. Staffel nicht langweilig wird… Erfahrungsberichte dürfen gerne bei den teilnehmenden persönlich abgeholt werden oder noch besser, bucht und besucht diese Tour am besten selber – es lohnt sich (nicht). Der Guide führte die Gruppe als Abschluss der Tour in die Königsstrasse – für den einen die Shoppingmeile schlecht hin, für die anderen eine Strasse mit diversen Läden. Der bereits angebrochene Nachmittag konnte zur freien Verfügung genutzt werden. Der nächste Programmpunkt war das gemeinsame Nachtessen im Restaurant Trollinger wo die verschiedensten Nachmittagsaktivitäten besprochen und präsentiert wurden. Anschliessend konnte das Stuttgarter-Nachtleben in den verschiedensten Lokalitäten und Terrassen erkundet werden, was selbstverständlich auch gemacht wurde.

Auch der Samstag startete wieder für die meisten im Frühstückssaal. Nach dem Check-out wurden wir vom Car bereits erwartet, welcher uns nach Zuffenhausen ins Porsche-Museum fuhr. Dort angekommen durften wir mit einem Handy-Guide die Ausstellung selbstständig beschreiten und bestaunen. Auch die Cafeteria, der Museumsshop und der Aussenbereich wurden redlich genutzt. Das gemeinsame Mittagessen nahmen wir im Restaurant Boxenstopp ein. Die anschliessende Rückfahrt führte uns zuerst noch ins Outletcity in Metzingen. 5-Gehminuten vom Carparkplatz erwartete uns eine Vielzahl an Gebäuden, also wirklich eine kleine City wo die Marken-Schnäppchen-Shopping-Herzen höherschlagen liess. Einige haben gefunden was sie sich gewünscht und gesucht haben, andere wiederum haben Ware gefunden nach denen sie nie gesucht hatten. Bei herrlichem Wetter fanden sich einige in der Gartenterrasse von der Champagne-Bar oder im Almresi zu einem kühlen Getränk wieder. Nach dem Verlad der vielen Taschen im Car traten wir um 17 Uhr nun definitiv unsere Rückreise nach Ebikon an. Bei den beiden Zwischenstopps wurde jeweils verschiedene Bedürfnisse gestillt und neue Vorräte für die weitere Rückfahrt gekauft. Auch wurden die Shop’s von Waren befreit, welche wahrscheinlich kurze Zeit später selber in den Eimer für die Entsorgung gelaufen wären. Kurz vor 21 Uhr sind wir bei der Hermap in Ebikon aus dem Car gestiegen, nach einer persönlichen Verabschiedung von einander – oder eben nicht 😉 wurden einige für den Nachhauseweg abgeholt, andere fuhren nach Luzern um sich die zweite Halbzeit vom Match des FCL anzuschauen und wieder andere haben noch einen Schlummi im 83gi zu sich genommen.

Es waren drei sehr abwechslungs- und erlebnisreiche Tage und das Wichtigste; es ist zum Glück niemand verdurstet!!

In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank an Pasci Häfliger für die Organisation.

Diesen Beitrag teilen

Facebook
WhatsApp
Print
Email

Weitere Beiträge

nH Jubireise 2023

Am Auffahrtsdonnerstag früh fuhren wir mit dem Gössi-Car los. Bereits ein paar Minuten nach der Abfahrt wurden die präzise geplanten Apéros ausgepackt und in der

Weiterlesen »

KOntakt Vorstand

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner